Spinalnerv & Spinalganglion – Grundaufbau


Zurück
Das Aktionspotential
2:54
Spinalnerv & Spinalganglion – Grundaufbau
5:24
Spinalnerv & Spinalganglion – sensible Afferenzen
4:35
Spinalnerv & Spinalganglion – Motorische Efferenzen
1:13
Spinalnerv & Spinalganglion – Vasomotorik, Sudomotorik, Pilomotorik
7:03
Basalganglien – Einführung und Grundlagen
8:52
Basalganglien – Der direkte Weg
3:28
Basalganglien – Der indirekte Weg
3:18
Basalganglien – Der interne Weg (Dopaminrezeptor)
3:05
Basalganglien – Rückkopplungsschleife
3:39
Das Hinterstrangsystem Light-Variante
3:56
Das Hinterstrangsystem detailliert
5:19
Das Vorderstrangsystem im Interview mit Dr. Tobias Weigl
4:55
Das Vorderstrangsystem bzw. die Vorderstrangbahn
3:58
Die Basalganglien – 2016
16:20
Die Pyramidenbahn
2:33

Die Spinalnerven entstehen im Wirbelkanal aus den Fila radicularia. Diese sind Teil der vorderen (Radix anterior) und hinteren Nervenwurzeln (Radix posterior).

Diese Wurzeln verlassen das Rückenmark. In die Radix posterior ist jeweils ein Spinalganglion eingebettet.

Die Spinalnerven verzweigen sich in jeweils 3-4 Äste.

Man unterscheidet:

Ramus anterior (auch: Ramus ventralis):

Der vordere Ast der Spinalnerven ist für die  sensiblen und motorischen Bereiche der Haut und Muskulatur der ventralen Rumpfseite, sowie  der Haut und Muskulatur der Extremitäten zuständig.

Ramus posterior (auch: Ramus dorsalis):

Der hintere Ast des Spinalnerven dient der sensiblen und auch motorischen Versorgung der Haut des Rückens,  sowie der Rückenmuskulatur.

Ramus meningeus:

Der Ast, der die Meningen und das Periost des Spinalkanals sensibel innerviert.

Rami communicantes:

Hier erfolgt die Weiterleitung viszeroafferenter und viszeroefferenter Nervenfasern. Man teilt diese in einen Ramus communicans albus und einen Ramus communicans griseus.

Skripte, Audio (Stream & Download)
Bitte melde dich an, um diesen Inhalt zu sehen.,
Login | Jetzt registrieren