Gelenke und der allgemeine Grundaufbau


Gelenke – Ein Einstieg zur Videoreihe
0:39
Das Sprunggelenk
2:32
Gelenke und der allgemeine Grundaufbau
4:43
Das Schultergelenk
4:07
Das Ellenbogengelenk
2:32
Das Kniegelenk – Teil 1
3:32
Das Knie Teil 2
4:38
Das Hüftgelenk – Aufbau und Funktion
4:55

Dieses Video handelt vom allgemeinen Grundaufbau von Gelenken.

Ein Gelenk ist eine Verbindung von mindestens zwei Knochen. Diese Verbindung ermöglicht eine Bewegung. Gelenke werden unterteilt in:

Echte Gelenke:
Der allgemeine Grundaufbau eines echten Gelenks stellt sich wie folgt dar:
Die Diarthrosen haben eine Gelenkfläche. Diese ist überzogen von einem hyalinen Knorpel. Es existiert eine Gelenkskapsel mit Gelenkflüssigkeit (Synovia) und einem Gelenkspalt.
Beispiele für echte Gelenke sind:

- das Kniegelenk
- das obere bzw. untere Sprunggelenk
- das Schultergelenk
- das Ellenbogengelenk
- das Hüftgelenk

Hilfsstrukturen echter Gelenke sind zum Beispiel Bänder, Menisci und Bursae (Schleimbeutel).
Auch eine Amphiarthrose ist ein echtes Gelenk. Es ist lediglich stark in seiner Bewegung eingeschränkt.

Unechte Gelenke:
Ein unechtes Gelenk kann man in folgende Gruppen einteilen:
Synostosen = Verknöcherung der Syndesmosen
Synchondrosen = knorpelhafte (hyaliner Knorpel) Verbindung, Beispiel: Sternum
Syndesmosen = bindegewebige Verbindung, Beispiel: Radius & Ulna, Suturen

Bei diesen Gelenken lässt sich kein Spaltraum nachweisen. Auch hier ist die Beweglichkeit stark eingeschränkt.
Unechte Gelenke passen sich im Wachstum an und ändern ihre Struktur. So verschließen sich die Suturen im Laufe des Lebens.

Hier geht es zum nächsten Video.

Skripte, Audio (Stream & Download)
Bitte melde dich an, um diesen Inhalt zu sehen.,
Login | Jetzt registrieren