Zahnflächen


Zurück
Mikroskopischer Aufbau des Zahns – Zahnschmelz
5:21
Mikroskopischer Aufbau des Zahns – Dentin
3:00
Mikroskopischer Aufbau des Zahns – Cementum
1:19
Mikroskopischer Aufbau des Zahns – Pulpa
2:53
Zahnaufbau – Makroskopisch
5:50
Zahnschema
4:12
Zahnflächen
3:20

In diesem Video erklären wir euch die verschiedenen Zahnflächen.
Das Gebiss eines Patienten besteht im Idealfall aus 32 Zähnen die wiederum 2 bis 5 Flächen besitzen. Aufgrund dieser Vielzahl ist es unabdingbar nicht nur die einzelnen Zähne wie in unserem Video über das Zahnschema, sondern auch die Zahnflächen eindeutig namentlich zu kennzeichnen.
Beginnen wir mit der Einteilung in Ober- und Unterkiefer oder kurz OK & UK. Das menschliche Gebiss besitzt einen sogenannten Mundvorhof das Vestibulum oris.
Betrachten wir die Zahnreihe nun von außen so bezeichnet man diese Perspektive dementsprechend als vestibulär. Ungefähr bis zu den Schneidezähnen bietet sich auch die Bezeichnung labial für lat. Lippe, oder fazial lat. für Gesicht an. Den Begriff bukkal verwendet man hingegen auf höhe der Molaren und Prämolaren und er bedeutet so viel wie zur Wange gerichtet.
Auf der Innenseite der Zahnreihen liegt das Cavum oris proprium, die Mundhöhle.
Das Pendant zum Begriff vestibulär ist hier also der Ausdruck oral, was so viel bedeutet wie zur Mundhöhle zeigend. Alternativ findet im Oberkiefer vor allem der Ausdruck palatinal Verwendung, weil sich hier der Gaumen, das Pallatum befindet. Im Unterkiefer passend dazu lingual, weil hier in der Regel die Zunge liegt. Will man die Zähne an den Kontaktstellen zu ihrem jeweiligen Nachbarzahn begutachten, so liegen diese Flächen aproximal. Dabei werden die zur Zahnbogenmitte gewandten Seiten mesial und die von der Zahnbogenmitte abgewandten Seiten distal genannt. Betrachten wir die Kauflächen, die sogenannten Okklusalflächen der Mahl- und Vormahlzähne, so ergibt sich schnell die Bezeichnung okklusal. Schaut man sich aber die Schneidekanten der Schneidezähne an, so sagt man inzisal. Zu guter Letzt von apikal spricht man im Bereich der Zahnwurzel und von cervikal in der Gegend des Zahnhalses, in der der Zahnschmelz in das Wurzelzement übergeht.

Skripte, Audio (Stream & Download)
Bitte melde dich an, um diesen Inhalt zu sehen.,
Login | Jetzt registrieren