Sprunggelenksfraktur – Einteilung


Sprunggelenk – Grundlagen der Anatomie
1:42
Sprunggelenksfraktur – Einteilung
4:24
Sprunggelenksfraktur – Klinik und Therapie
3:25
Sprunggelenksfraktur – Zusammenfassung
4:24

Dieses Video befasst sich mit der Einteilung der Sprunggelenksfrakturen.

Die Fraktur im oberen Sprunggelenk entsteht oft über eine Subluxation bzw. Luxation. Es ist also prinzipiell eine Luxationsfraktur. Eine Reposition ist bei fehlender DMS noch am Unfallort indiziert.

Einteilung:
Die Frakturen des Sprunggelenks teilt man ein in:
Weber A
- Fraktur = unterhalb der Syndesmose
- Syndesmose = intakt

Weber B
- Fraktur = auf Höhe der Syndesmose
- Syndesmose evtl. mitverletzt

Weber C
- Fraktur = oberhalb der Syndesmose
- Syndesmose = immer mitverletzt

Skripte, Audio (Stream & Download)
Bitte melde dich an, um diesen Inhalt zu sehen.,
Login | Jetzt registrieren