Plexus brachialis – topografische- & strukturelle Gliedern


Plexus brachialis – Grundlagen
2:54
Plexus brachialis – Fasciculus lateralis
3:27
Plexus brachialis – Fasciculus medialis
2:00
Plexus brachialis – Fascilculus posterior
0:42
Plexus brachialis – topografische- & strukturelle Gliedern
1:55

Fassen wir das Gelernte hier nochmal zusammen, sodass jegliche Zweifel und Unsicherheit verfliegen.

Ihr seht hier im Video die strukturelle Gliederung des Plexus brachialis.
Ersichtlich sind die Trunci, die mit ihren jeweils vorderen und hinteren Divisionen die Fasciculi bilden. Diese wiederum geben im Verlauf wichtige Nerven ab.
Alle Nerven die in den vorherigen Videos grau markiert wurden seht ihr hier zu Beginn noch nicht.
Nun ist wichtig ,dass man den Plaxus brachialis auch topografisch Gliedern kann.
Das heißt es gibt einen supraclaviculären Teiln und einen infraclaviculären Teil.
Leitfrage ist: "Wo liegt was?"

Im oberen, supraclaviculären Teil auf Höhe der Trunci entspringen Nerven, die noch vor den Fasciculi entspringen.
Diese sind der Nervus dorsalis scapulae, Nervus subclavius, Nervus thoracicus longus und der Nervus suprascapularis.

Gleichermaßen entsrpingen auch aus dem infraclaviculärem Bereich schon kurze Äste direkt aus den Fasciculi.
Je nach Lehrbuchmeinung werden sie deshalb zu den Fasciculi gezählt, oder eher nicht.
Als Hilfestellung gilt folgendes:
Es sind Nerven die einfach sehr früh den jeweiligen Fascicel verlassen. Dazu zählen nun alle bisher graumarkierten Nerven im Video.
Also der Nervus thoracodorsalis, Nervi subscapulares, N. pectoralis medialis und N. pectoralis lateralis.

Die topografische Gliederung des Plexus in Verbindung mit der strukturellen Gliedern ist sehr sinnvoll für Prüfungsvorbereitungen.

Skripte, Audio (Stream & Download)
Bitte melde dich an, um diesen Inhalt zu sehen.,
Login | Jetzt registrieren