Antihypertensive Therapie


Zurück
Arterielle Hypertonie – Klassifikation
4:39
Hypertonie – Risikofaktoren
2:18
Maligne Hypertonie
0:39
Hypertonie – Symptome
0:43
Auskultatorische Lücke
0:43
Antihypertensive Therapie
2:50

In diesem Video befassen wir uns mit der Therapie der art. Hypertonie.
Die antihypertensive Therapie stützt sich auf fünf große Medikamentengruppen (ACE-Hemmer, Sartane, Thiazide, Calciumantagonisten und Betablocker).
Zielblutdurck sollte ein Blutdruck sein von unter 140/90 mmHg.

Die Indikation zur medikamentösen Therapie ist abhängig von der Höhe des
Blutdrucks und ebenso dem kardiovaskulären Gesamtrisiko des Patienten.

Ab der art. Hypertonie Grad I ist ein Medikamentöse Therapie indiziert.
Die Zweifachtherapie wird mitlerweile auch bei Therapiebeginn empfohlen. Sollte der syst. Druck jedoch bei < 150 mmHG liegen, kann auch als Monotherapie begonnen werden. Empfohlene Kombination sind beispielsweise: ACE-Hemmer + Thiaziddiuretikum Sartane + Thiaziddiuretikum Dosierung: Mit niedriger Dosis beginnen und anschließend langsam erhöhen Eine Dreifachkombination ist die Kombination von drei Medikamenten. Als Beispiel gilt hier die Kombination von Diuretikum + Calciumantagonist + ACE-Hemmer. Nichtmedikamentöse Maßnahmen („Lifestyle Änderung“)sind : - Reduktion des Alkoholkonsums - Reduktion des Salzkonsums (Reduktion insb. von Pökel- und Fertigwaren, Käse, Brot) - Mediterrane Diät - Einstellen des Rauchens - Bewegung - Gewichtsreduktion - Regelmäßige Selbstmessungen durch den Patienten, Dokumentation der Werte

Skripte, Audio (Stream & Download)
Bitte melde dich an, um diesen Inhalt zu sehen.,
Login | Jetzt registrieren