Gesichtsfeldausfall Teil 2 – Anopsie


Das visuelle System: Retino-prätektales System und konsensuelle Lichtreaktion
4:02
Das visuelle System: Konvergenzreaktion
6:23
Gesichtsfeldausfall Teil 1 – Scotom
1:11
Gesichtsfeldausfall Teil 2 – Anopsie
0:52
Gesichtsfeldausfall Teil 3 – Bitemporale Hemianopsie
1:02
Gesichtsfeldausfall Teil 4 – Homonyme Hemianopsie (a)
0:51
Gesichtsfeldausfall Teil 4 – Homonyme Hemianopsie (b)
0:55

Dieses Video behandelt die Anopsie.
Im Rahmen der Informationsverarbeitung können auf den einzelnen Wegen bis zur Zielstruktur im Gehirn viele Fehler vorliegen. Diese können Gesichtsfeldausfälle zur Folge haben. In den nachfolgenden Videos sind die markantesten Beispiele aufgezeigt. Zum näheren Verständnis empfehlen wir die Verwendung des Skriptes zur Informationsverarbeitung.

In der Videoreihe findet ihr:

- das Scotom
- die Anopsie
- die bitemporale Hemianopsie
- die homonyme Hemianopsie in zwei Varianten
- die Pathophysiologie der Pupillenreaktion

Als Grundlage für diese Videos benötigt ihr ein Grundverständnis zu folgenden Themen:

Retino-tektales System:
Das retino-tektale System bezieht sich auf die Colliculi superiores. Hier enden einige visuelle Afferenzen aus der Netzhaut.

Retino-hypothalamisches System:
Das retino-hypothalamische System stellt eine Bahn dar, die aus dem Nervus opticus austritt und den Bereich im anterioren Hypothalamus innerviert. Diese liegt über dem Chiasma opticum. Der dort befindliche Nucleus suprachiasmaticus wird getriggert und sorgt so für die Erhaltung des circadianen Rhythmus.

Retino-prätektales System:
Das retino-prätektale System bezieht sich auf optische Reflexe. Diese Bahn ist im Video näher erklärt.

Hier geht es zum nächsten Video.

Skripte, Audio (Stream & Download)
Bitte melde dich an, um diesen Inhalt zu sehen.,
Login | Jetzt registrieren