Komplementsystem – Klassischer Weg von der C3-Konvertase bis zum MAC


T-Zellfamilie Teil 1: Typ-1-T-Zellen
3:53
T-Zell-Familie -Teil 2: Typ-2-T-Zellen + regulatorische T-Zellen
3:11
Dendritische Zellen – Kurz und knapp
1:21
Makrophagen – Kurz und knapp
0:36
B-Zellen – Kurz und knapp
1:17
Epithelzellen und ihre Barrieren
6:04
Makrophagen – Die Sofortreaktion
5:21
Die Effektorzellaktivierung
2:25
Der Effektormechanismus
3:19
Abwehr intrazellulärer Erreger und Killerzellen
4:27
Komplementsystem – Klassischer Weg bis zur C3-Konvertase
5:13
Komplementsystem – Klassischer Weg von der C3-Konvertase bis zum MAC
5:20
Komplementsystem – Lektin-Weg
3:58
Komplementsystem – Alternativer Weg
4:59
Komplementsystem – Zusammenfassung
4:13

Dieses Video beschäftigt sich mit dem klassischen Weg von der Bildung der C3-Konvertase bis zum membranangreifenden Komplex. Es ist das zweite Video dieser Reihe.
Ein Teil des humoralen Immunsystems ist das Komplementsystem. Wir unterscheiden drei Arten der Komplementaktivierung.

Die klassische Komplementaktivierung:
Im Rahmen der klassischen Komplementaktivierung wird zunächst der Faktor C1 an einen Antigen-Antikörper-Komplex der Klasse IgG oder IgM gebunden. Hierbei entstehen weitere Bestandteile des Komplementsystems. Die gemeinsame Endstrecke der drei Arten der Komplementaktivierung beinhaltet die C3-Konvertase und spätere Faktoren wie C5 sowie der membranangreifende Komplex (MAC).
Die C3-Konvertase führt bezüglich der Nomenklatur oft zu Diskussionen. Je nach Lehrmeinung wird diese Bezeichnet als C4b2a-Komplex, oder C4b2b-Komplex.

Der alternative Weg:
Beim alternativen Weg erfolgt die Aktivierung des Komplementsystems nicht über einen Antigen-Antikörper-Kontakt, sondern über Proteasen, welche C3 zu C3b aktivieren. Auch hier bildet sich eine C3-Konvertase und C5.

Der Lektin-Weg:
Die dritte Möglichkeit das Komplementsystem zu aktivieren ist über mannosebindendes Lektin. Mannose findet sich an der Oberfläche von Bakterien. Auch hier werden Kaskaden aktiviert, die wiederum C3-Konvertasen und C5 bilden. Die Art der Komplementaktivierung bestimmt die Zusammensetzung der Konvertasen.

Skripte, Audio (Stream & Download)
Bitte melde dich an, um diesen Inhalt zu sehen.,
Login | Jetzt registrieren