Aufgabe 3 – Energieumformung


Aufgabe 1 – Trigonometrische Funktionen
2:08
Aufgabe 2 – Dichte
2:06
Aufgabe 3 – Energieumformung
2:25
Vorschau mathematische Grundlagen
1:03
Grundlagen Zehnerpotenzen
1:35
Grundlagen der Zehnerpotenzen – Beispielrechnungen
1:57
Volumeneinheiten – Detailvideo
2:48
Volumeneinheiten – Kurzvideo
1:46
Rechnen mit Zehnerpotenzen
1:40
Rechnen mit Logarithmen
1:49
Multiplikation und Division
1:50
Rechnen mit Einheiten
3:03
Zusammenfassung der verschiedenen Rechenoperationen
2:39

In unserer dritten Aufgabe stellt sich die Frage nach der Geschwindigkeit und Energieumformung.

Aufgabenstellung:
Eine Kugel rollt eine geneigte Ebene herunter aus einer Höhe von 5 m. Welche Geschwindigkeit erreicht sie am Ende der Ebene?
Es sind keine Werte gegeben außer die Höhe. Genau deshalb ist es wichtig, einige grundlegende Werte im Kopf zu haben.

Hierzu zählt die Erdbeschleunigung mit einem Wert von 9,81 N/kg.
Logisch ist, dass die Kugel zu Beginn in Ruhe ist und am Ende eine Geschwindigkeit aufweist. Energie wurde also umgewandelt.

Auch diese Formeln muss man bis zum Physikum auswendig können:

Epot = m x g x h

Ekin = m/2 x v²

Auch Aufgaben mit diesen Formeln enden oft in einem Gleichsetzen. Danach stellt man hier nach v um.
Die Masse wird sich nicht verändern und somit bleibt nach der Gleichsetzung nur die Geschwindigkeit übrig.
Im Physikum reicht es, wenn man für den Wert von 9,81 einfach 10 verwendet. Immerhin müsst ihr ohne Taschenrechner möglichst schnell das richtige Ergebnis ankreuzen.

Skripte, Audio (Stream & Download)
Bitte melde dich an, um diesen Inhalt zu sehen.,
Login | Jetzt registrieren